Montag, 18. April 2016

Review zum Kurs 78036 -Java-Webanwendungen

Ahoi! Den Kurs 78036 habe ich bereits seit Februar mit der erfolgreich bestandenen Klausur abgeschlossen. Ich möchte euch auch also auch ein Review nicht länger vorenthalten.
Ich muss gestehen, ich habe schon mehrere Mal angefangen diesen Beitrag hier zu schreiben, da ich mir lange selbst nicht sicher war, wie ich zum Schluss den Kurs für mich selbst bewerten soll.

Im Kurs werden Themen behandelt, die meiner Einschätzung nach nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen und in der Praxis kaum bis gar nicht  in großen Unternehmen ihren Einsatz finden. Dies ist entspricht zu mindestens meiner Meinung. Letztendlich soll jeder selbst entscheiden, ob der Kurs für ihn in Frage kommt oder nicht. Ich habe es nicht bereut einen kurzen ein Einblick über die behandelten Themen zu bekommen.


Kursbeschreibung

Ich habe bereits in meinem ersten und sehr kurzen Beitrag zu dem Java-Web Kurs erwähnt, dass der Kurs auf einer CD ausgeliefert wird. Auf der CD findet man alles was man für die Bearbeitung des Kurses benötigt, den Kurs selbst in HTML und PDF Format, Software und die Beispielaufgaben aus dem Kurs.
Der Kurs selbst besteht aus 9 Kapiteln, wie auf dem Bild zu sehen ist.

Es ist vielleicht wichtig zu erwähnen, dass es sich hier um die 2. Auflage handelt. Mittlerweile existiert bereits eine 3. Auflage. Der Inhalt scheint aber noch der selbe zu sein.

Kapitel 1. Einführung in Java-Webanwendungen macht eine kleine Einführung in das Thema Webanwendungen allgemein. Es wird auf das HTTP Protokoll und die Technologien eingegangen und HTML im schnell durchlauf behandelt.

Wie der Name des Kapitel 2 bereits deutlich macht, beschäftig sich das gesamte Kapitel mit der Einrichtung der Entwicklungsumgebung. Im Vordergrund stehen Themen wie: Konfiguration und Einstellung von Tomcat Server, Aufbau einer Webanwendung(JSP,Servlet), Administation, Deployment und wie der Entwicklungsprozess optimiert werden kann.

Im Kapitel 3 wird auf die Entwicklung von Servlets eingegangen. Auf kleinen Beispielen wird verdeutlicht, wie eine Anfrage vom Servlet entgegengenommen und verarbeitet wird. Cookies und Session Verarbeitung ist auch ein Teil dieses Kapitels

Kapitel 4 behandelt das Thema  "Java Server Pages", JSP. Es werden Aufbau, Konfiguration und unterschiedliche Komponenten von JSP mit Hilfe von Beispielen erläutert.

Java Beans, JSP Expression Language, JSP Standard Tag Library sind Themen auf die im Kapitel 5 eingegangen wird. Auch das Erstellen eigener Tag-Bibliotheken  wird in diesem Kapitel behandelt.

Im Kapitel 6 wird die Zusammenarbeit von JSP und Servlets beschrieben. In diesem Zusammenhang wird auf MVC Modell eingegangen.

Die Möglichkeit des Datenbankzugriffes aus der Java Webanwendung wird im Kapitel 7 erläutert.

Im Kapitel 8 wird sehr ausführlich auf JSF eingegangen. Es Wird gezeigt wie die Standard UI-Komponenten eingesetzt werden können und wie eigene UI Komponenten erstellt werden können.

Das letzte Kapitel, Kapitel 9, befasst sich mit dem Framework Struts.

Für weitere Informationen über den Inhalt des Kurses verweise ich an dieser Stelle auf die Seite des Kurses.

Prüfungsvorbereitung und die Prüfung

Die Prüfung ist eine freiwillige Leistung bei diesem Kurs. Wenn man jedoch gerne ein Zertifikat erhalten möchte, dann geht kein anderer Weg an der Prüfung vorbei. Ob man die Prüfung macht oder nicht ist also jedem selbst überlassen. Ich habe mich nach dem Durcharbeiten des Kurses für eine Prüfung entschieden.

Da es im Internet zu diesem Zeitpunkt keine Musterklausuren existiert haben und  auch keine bereit gestellt wurden, habe ich mich entschlossen die Aufgaben aus dem Kurs als Prüfungsvorbereitung zu nehmen. In der Prüfung stellte ich ganz schnell fest, dass die Fragen am Ende jedes Kapitels nicht den Klausurinhalt abdecken. Somit sollte der gesamte Kursinhalt durchgearbeitet und die praktischen Aufgaben verinnerlicht werden.
Die Klausur aus Februar 2016 habe ich hier abgelegt.

Mein Senf zum Kurs

Ich habe zu Begin dieses Beitrages erwähnt, dass ich mir nicht sicher war, was ich von dem Kurs halten soll und möchte an dieser Stelle meine Meinung zu dem Kurs wiedergeben.

Ich fand am Anfang, dass der Inhalt des Kurses nicht dem heutigen Zeitpunkt entspricht. Der Kurs besteht zum größten Teil aus Themen zu recht alten Technologien, wie Ant, Servlets, JSP.  JSF und Struts werden nur sehr kurz behandelt. Mittlerweile denke ich, dass der Kurs doch nicht so schlecht ist, wie es scheint. Es werden neben den "veralteten" Themen, auch sehr aktuelle, wie JSF, Struts, Datenbankanbindung mit JDBC angesprochen. Leider fand ich in einem oder anderen Kapitel die Erläuterungen zu kurz und die Aufgaben unglücklich gewählt. So war Ant, zum Beispiel, nur auf zwei Seiten recht kurz beschrieben.

Ich könnte mir folgende zusätzliche Themen in dem Kurs vorstellen: Maven, CDI, EJB, Primefaces, Persistance API, Webservices. Ausserdem würde ich gut finden, wenn die praktischen Beispiele etwas interessanter und umfangreicher werden. Eine Abschlussaufgabe um sein Wissen zu prüfen könnte den Inhalt des Kurses abrunden.

Weitere Informationen

Wer sich mit dem Thema Java Webanwendungen weiter beschäftigen möchte, dem kann folgende Bücher wärmstens empfehlen:
Das Buch bietet einen praktischen Einstieg in die JSF Entwicklung. Anhand einer einfachen Webanwendung werden dem Leser die vielen Begriffe und Technologien aus der Java EE Welt erläutert und gezeigt.

Zur Vertiefung von JSF bietet sich auch folgendes Buch an:
Ausserdem dem kann ich auch den Kurs 01796 - Web Programmierung empfehlen. Diesen habe ich im SS2016 belegt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten